Ja, Facebook ist scheiße. Jeder weiß es, alle wollen weg aber keiner tut es (ok, die wenigsten zumindest).
Ab sofort gibt es deswegen und aus anderen Gründen den "Bratwurstrace Teamfunk".
 
Was issn das schon wieder fürn neumod'scher Kram?
 
Ganz einfach... dein Smartphone wird zum Walkie-Talkie für Bratwurstracer. Old-schooled Textnachrichten gehen damit natürlich auch. Für technisch interessierte, das Ganze läuft über einen Discord-Server. Die entsprechende Einladung geht heute nachmittag über den Newsletter-Verteiler per Email an alle Bratwurstracer raus. Schaut es euch an, tauscht euch aus und bleibt in Kontakt im Bratwurstrace Teamfunk.
 
In unserer Vorab-Routen-Besprechungs-Runde stehen wir am Kleinen Inselsberg, im Idealfall verschwitzt 😉, haben das erste Tourstempelchen im Roadbook und versuchen die erste Bratwurst des Tages zu inhalieren.

Im weiteren Verlauf folgen wir dem Rennsteig in Richtung Hörschel. Nach einem weiteren kurzen Stich geht es dann wirklich nur noch flowig bergab. Ganz sanft...
Am Dreiherrenstein vorbei über die "Wallfahrt" zum Hubertushaus. Immer schön den Rennsteig entlang - der passionierte Bratwurstracer kennt die Strecke aus der anderen Richtung. Nach 16 entspannten Kilometern erreichen wir die "Hohe Sonne" und können uns den 2. Tourstempel ins Roadbook eumeln.
Die "Nürnberger" verabschieden sich hier und schlagen den Nordkurs auf die Weinstraße ein.
Alle anderen bleiben zunächst auf dem Rennsteig.
 
 
 
 
"Sooooo! Wo gehts hier eigentlich lang?"

Das werden wohl manche sich fragen. Einige ungeduldige Rider hatten schon ihr Bedürfnis nach dem GPS-Track kundgetan. Dazu soviel: nur Geduld Leute. Kommt Zeit, kommt Track.

Aber wo gehts denn nu lang? Ganz einfach - geradeaus. Zumindest für alle außer die "Nürnberger". Weil die lassen die "Hohe Sonne" links liegen und freuen sich auf die Anfahrt zum DrachensteinDiese sagenumwobene Aussicht durften bisher immer nur die Langstreckler genießen. In diesem Jahr sind die "Kurzen" mal an der Reihe. Der Aufstieg zum Drachenstein ist kurz aber etwas ruppig. Da fällt mir #ungerTV-Profitipp #15 ein:
 
"Kann isch nimmer nuffwärds tredde, gehts noch mitter Berschgassedde."

Ja nu, schieben ist keine Schande an der Stelle. Ihr kriegt das schon hin.

Wer die langen Runden fährt, nimmt die "Hohe Sonne"-Bratwurst mit und folgt einfach dem Rennsteig weiter in Richtung Hörschel.
 
Stand heute sind es noch 5 Wochen bis zum Bratwurstmassaker!

OMG!
Was zieh ich an?
Bin ich fit, hab ich traininert?
Welches Rad nehm ich am Besten?
Ja, das sind alles so Fragen.

Zumindest über die Räderfrage herrscht Einigkeit. Irgendwas mit breiten Reifen halt. Drop- oder Flatbar ist egal. Federung is schön aber kein Muss. Und damit ist eigentlich alles gesagt. Außer vielleicht #ungerTV-Profitipp #21:
 
"Willste uff de Berschspitz sitze, musste nuffwärts orndlich schwitze. Tust de danach bissje drinke, tut de Puls och wieder sinke."
 
Ja, nehmt euch zu trinken mit. Gerne reichlich. Es gibt am Rennsteig zwar genügend Verproviantierungsbuden aber Haben ist besser als Brauchen. Also, während die "Nürnberger" Rider sich die Landschaft am Drachenstein reinziehen und mit einem Liedchen auf den Lippen gen Eisenach runterbrettern, kommt der Rest des Peloton in Hörschel an. Hier, am wahren Start des Rennsteig 😉 , gibts wieder ein Stempelchen ins Roadbook.
 
 
Die "Thüringer" fahre ab Hörschel weiter, die Werra flussabwärts. Alle anderen lassen Hörschel links liegen und ridern easy gen Eisenach.
 
 
Das heißt, langsam wird es Zeit, mal in die Puschen zu kommen. Der Bratwurstrace-Tourbus steht bereit und so langsam müssen wir mal über die Reiseroute sprechen.
 
Vieles steht im Roadbook, das ihr natürlich verinnerlicht habt.
 
3 Routen stehen zur Auswahl, da ist für jeden was dabei. Kurzfristige Umplanung ist sogar unterwegs noch möglich.
 
Wir werden endlich wieder einen gemeinsamen Start vollziehen, so richtig mit Ansprache vom Chef, Startschuss und Pipapo... Das hat mir voriges Jahr schon ziemlich gefehlt. Aber schauen wir nicht zurück sondern nach vorn... Was geht denn nun ab?
 
Start ist am Waldgasthaus "Deysingslust". Das liegt zwischen Waltershausen und Bad Tabarz. Ihr findet das.
 
Thema Parken:
Man kann natürlich oben am Start direkt parken. Wir blockieren aber bitte mal die Plätze dort nach Möglichkeit nicht und halten die frei für die Gäste, die tagsüber dort so ein- und ausfliegen, wenn wir mit den Bikes unterwegs sind. Damit machen wir dem Betreiber des Ladens das Leben etwas leichter. Ich bin froh, dass das Team die Corona-Shicé überlebt hat.
Zum Parken sucht ihr euch also bitte ein Plätzchen unten im Ort, an der Therme "Tabbs" oder an der Tankstelle oder fragt bitte höflich beim Hotel "Am Burgholz".
Danke!
 
Der Weg führt für dann alle erstmal runter in den Ort Bad Tabarz und durch den Lauchagrund (am neuen Pumptrack vorbei - YEAH!!!) bis hoch auf den Inselsberg. Wir krabbeln also bitte die ersten 13km alle bis auf 826m ü. NN.
 
Dazu fällt mir Ungers Profitipp #23 ein: "Isses steiler als ich kann, bau ich de Berschgassedde dran."
 
Oben an der Bratwurst-Bude hängt dann auch schon das erste Checkpoint-Stempelchen.
Manchmal ist keine Zeit, jeden nach seiner Meinung zu fragen.
Manchmal muss man Entscheidungen treffen und Dinge einfach tun.



Das #bratwurstrace-Orga-Team hat soeben entschieden, einen Teil der Startgelder vom Bratwurstrace 2022 der Ukraine-Hilfe zur Verfügung zu stellen. Ganz konkret wird so aussehen: Ana und ich werden heute im Supermarkt eine Ladung Hilfsgüter kaufen und direkt im Anschluss im Bürgerbüro abgeben. Wem das nicht passt, der möge sich bitte bei mir melden - wir finden eine Lösung.

Es kotzt mich so dermaßen an, dass im Europa des 21. Jahrhunderts Menschen wegen Krieg auf der Flucht sind.

Ja, es gibt weltweit überall Baustellen und humanitäre Hilfe ist dort überall dringend nötig. Und selbstverständlich können wir nicht auf allen Hochzeiten tanzen. Aber dort, wo wir tanzen können, wird selbstverständlich GEPOGT im #moshpitoflove.

❤️
❤️ ❤️ 🌭 🌭 🌭
 

Mit diesem Geräusch öffnete heute mittag, pünktlich um 12:00 Uhr der Bratwurstrace-Fahrkartenschalter sein Türchen.

State Theatre Ticket Booth | Theatre ticket booth, Ticket ...
Die Anmeldung wurde mittels Google-Formular neu designed und so konnten wir live zusehen, wie sich die Tabelle füllte. Das war schon ziemlich cool.
Der Laden wird also so laufen: Die Anmeldung bleibt bis zum 06.06. um 12 Uhr scharf. Ab dann ist Schicht im Schacht. Wer bis dahin nicht drin ist, hat's verpennt und wer drin ist aber nicht bezahlt hat, macht Platz für Nachrücker. Stand jetzt sind 25% der Plätze weg. Kein Grund also in Panik auszubrechen.

Erste Fragen nach Übernachtung und/oder Womo-Stellplatz wurden laut.
Start und Ziel in diesem Jahr befinden sich also am Gasthaus "Deysingslust" zwischen Waltershausen und Bad Tabarz. In Bad Tabarz gibt's eine Therme, das "Tabbs". Und davor findet Ihr den WoMo-Stellplatz. Wer Probleme hat, irgendwas zu buchen... redet mit mir.